Regensburg Altstadt

Blick auf die Regenburger Altstadt mit dem Dom St. Peter im Mittelpunkt. Dieser sehr sehenswerte historische Stadtkern wurde vor 2000 Jahren von den Römern gegründert. Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Gemeinden blieb dieser von Kriegen, Stadtbränden und Abrissarbeiten weitgehend verschont. Durch die romantischen verwinkelten Gassen und jahrhundertealten Bauwerke fühlen sich Besucher weit in die Vergangenheit versetzt. Es wird empfohlen, einen Altstadtrundgang an der Steinernden Brücke zu beginnen. Das 900 Jahre alte vielbogige Brückenbauwerk gilt als eines der imposantesten seiner Art in Mitteleuropa.

In den Gassen der Altstadt erwarten Besucher rund eintausend weitere eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Dom St. Peter, das Domschatzmuseum, das Nordtor Porta Prätoria, die mondäne Patrizierburg Goliathhaus, der Goldene Turm, der Römerturm, der Alte Kornmarkt, der Baumburger Turm und viele mehr. Die Vielzahl der historischen Denkmäler ist darauf zurückzuführen, dass Regensburg über viele Jahrhunderte ein politischer Mittelpunkt in Europa war. Im "Immerwährenden Reichstag" zu Regensburg wurde bereits lange Zeit vor Gründung der EU europäische Politik betrieben. Des Weiteren wirkte sich die gute Verkehrslage an der Donau sehr positiv auf die dortige Wirtschaft aus. Die Geschäftsbeziehungen der ansässigen Kaufleute reichten von Paris bis Kiew. Durch den länderübergreifenden Handel gelangte die Stadt zu großem Reichtum. Die wohlhabenden Patrizier schufen eindruckvolle Bauwerke, die das Stadtbild bis heute einmalig machen. Am 13. Juli 2006 wurde die Regensburger Altstadt mit Stadtamhof in die Liste der UNESCO-Welterbe aufgenommen.

Büsten in der Gedenkstätte Walhalla Regensburg Regensburger Dom
Regensburg Altstadt

Altstadt

Landkarte

Foto: Regensburg Altstadt
Kategorien: Highlights, Weltkulturerbe, Historische Bauwerke

Lage: Regensburg, Deutschland