Domschatzmuseum in Regensburg

Das Regensburger Domschatzmuseum ist in den Räumlichkeiten der früheren bischöflichen Residenz untergebracht. Gegründet wurde dieses im Jahr 1974. In dem Museum finden Besucher unzählige auserlesene Schatzkammerstücke sowie Kunstgegenstände des Mittelalters und der Neuzeit vor. Der Domschatz birgt kostbare Amtstrachten hochgestellter Persönlichkeiten, die mit feinster Goldstickerei verziert sind. Wertvolle Kruzifixe, Bischofsstäbe, Kelche und Monstranzen geben Zeugnis über die Stadt Regensburg als herausragendes Vorbild in der Goldschmiedekunst. Als einmalig gilt des Weiteren ein aus Emaille gefertiges Kästchen mit 11.000 eingeschmolzenen Goldsternen. Vermutungen zufolge wurde dieses um 1400 in einer Werkstatt der französischen Fürstenhofe gestaltet.

Stiftskirche St. Johann in Regensburg Regensburg Regensburg Dompfarrkirche
Regensburg Domschatzmuseum

Landkarte

Foto: Regensburg Domschatzmuseum
Kategorien: Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Regensburg, Deutschland



Nach oben Seite drucken