Stiftskirche St. Johann in Regensburg

Die auf dem Bild zu sehende Stiftskirche St. Johann befindet sich am Regensburger Domplatz. Gegründet wurde sie im Jahr 1127 durch Bischof Konrad I. von Regenburg. Nach ihrer Entstehung diente sie als Stift der Augustiner-Chorherren, danach wurde sie in ein Kollegiatstift umfunkioniert. Ende des 14. Jahrhunderts musste das Gebäude dem neuen Regensburger Dom weichen. Das neue Gotteshaus des Stifts wurde aus diesem Grund weiter westlich als zweischiffiges Bauwerk neu errichtet. Im Jahr 1799 erfolgte eine erneute umfassende Sanierung des Kirchengebäudes. Nach dessen Fertigstellung entsprach es mit seinem nun einschiffigen Saal bereits dem heutigen Erscheinungsbild. Die vielseitige, recht heterogene Kirchenausstattung stammt aus unterschiedlichen Epochen. Im Jahr 2004 wurde die Orgel von der in Passau ansässigen Orgelbaufirma Eisenbarth errichtet.

Regensburger Dom bei Nacht Regensburg Domschatzmuseum in Regensburg
Regensburg Stiftskirche St. Johann

Landkarte

Foto: Regensburg Stiftskirche St. Johann
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Regensburg, Deutschland