Titelbild

Sehenswürdigkeiten Buntsandstein-Odenwald

Der Buntsandstein-Odenwald (oder auch "Hinterer Odenwald") ist neben dem Vorderen Odenwald einer der beiden Hauptnaturräume des Odenwalds. Die Grenze zwischen beiden Naturräumen verläuft in Nordost-Südwest-Richtung ungefähr von Ober-Kinzig über die Tromm (577 m) bis ins badische Heiligkreuzsteinach. Im Osten grenzt er in Bayern an den Main und im Süden an die Hügellandschaft des Kraichgau. Der Buntsandstein-Odenwald umfasst damit auch das Neckartal und den Kleinen Odenwald.

Während der Vordere Odenwald (auch Kristalliner Odenwald) geologisch gesehen vorwiegend von Plutoniten und Vulkaniten geprägt wird, findet man im Sandstein-Odenwald überwiegend Sediment-Gesteine vor. Bekannt ist die Region für den blassroten Odenwälder Sandstein. Ihm begegnet man auch immer wieder an den Fassaden zahlreicher Häuser in den malerischen Ortschaften der Region.

81 Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Impressionen und sonstige interessante Orte im Buntsandstein-Odenwald gefunden:


Burg Breuberg
Burg Breuberg Highlight
Die Burg Breuberg liegt 306 Meter über der gleichnamigen Stadt im Odenwaldkreis. Wegen ihres gut erhaltenen Zustands zählt sie zu den imposantesten Festungen in der südhessischen Region. Erbaut wurde sie um 1200 von der Reichsabtei Fulda unter ...
Details anzeigen

Obrunnschlucht
Obrunnschlucht Highlight
Die Obrunnschlucht befindet sich zwischen den Orten Höchst und Rimhorn im Odenwald. Sie verläuft über eine etwa vier Kilometer lange in einem romantischen Taleinschnitt liegenden Strecke. In dieser idyllischen Naturlandschaft wurde ein ...
Details anzeigen

Villa Haselburg
Villa Haselburg Highlight
Bei der Villa Haselburg handelt es sich um einen ehemaligen Gutshof aus der Zeit, als die Römer den Odenwald besiedelten. Sie zählt zu mehreren hundert derartigen Anwesen aus der Epoche. Die Haselburg wurde zwischen 117 und 138 n. Chr. erbaut. Sie ...
Details anzeigen


Kloster Höchst
Kloster Höchst
Das Kloster Höchst wurde zwischen 1177 und 1244 als Filialabtei des Klosters Fulda gegründet. Im Laufe seines Bestehens erreichte es als religiöses Zentrum des nördlichen Odenwalds einen hohen regionalen Bedeutungsgrad. Beinahe 300 Jahre lang ...
Details anzeigen

Museum Nostalgie Mümling-Grumbach
Museum Nostalgie
In dem auf dem Foto zu sehenden Fachwerkhaus ist das Museum Nostalgie in Mümling-Grumbach untergebracht. In seinen Räumlichkeiten erhalten Besucher interessante Einblicke in sämtliche Bereiche des häuslichen Lebens, wie zum Beispiel der Arbeit ...
Details anzeigen

Odenwald-Therme Bad König
Odenwald-Therme Highlight
Die Odenwald-Therme in Bad König erfreut sich bei Besuchern aller Altersklassen großer Beliebtheit. Zu dem dortigen Angebot zählen unter anderem eine vielseitige Badelandschaft mit Wildwasserkanal, Geysiren, Kinderbecken, Wasserkanonen sowie ...
Details anzeigen

Bad König Kirche
Bad König Kirche
Die Evangelische Kirche in Bad König befindet sich auf einer kleinen Anhöhe unmittelbar hinter dem Alten Schloss. Als ältester Teil des Gotteshauses gilt der dreistöckige im spätgotischen Stil errichete Kirchturm. Einer Inschrift zufolge ...
Details anzeigen

Bad König Schloss
Bad König Schloss
Das Schloss Bad König befindet sich im Zentrum des gleichnamigen Ortes. Es handelt sich um einen Gebäudekomplex, der sich aus dem Alten Schloss, dem Neuen Schloss, der heutigen Evangelischen Kirche mit mittelalterlichem Wehrkirchhof, der ...
Details anzeigen


Limes-Wachturm
Limes-Wachturm
Dieser Limesturm befindet sich nahe des bei Vielbrunn gelegenen Segelfluggeländes. Es handelt sich um eine Nachbildung eines in der Antike gängigen Wachturmes. Seine Einweihung fand im Oktober 2010 statt. Das Bauwerk soll vor allem den hohen ...
Details anzeigen

Sechs Sessel am Kastell Hainhaus
Kastell Hainhaus
Das einstige Römerkastell Hainhaus befand sich in einem Waldstück am Odenwaldlimes etwa zweieinhalb Kilometer von heutigen Zentrum Vielbrunns entfernt. In diesem sogenannten Numeruskastell waren ca. 150 Mann stationiert. Genutzt wurde es von 100 ...
Details anzeigen