Titelbild

Eichstätt Diözesanmuseum

Das Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt befindet sich im Kipfenberger Stadel südöstlich des Eichstätter Doms. In der Ausstsellung finden Besucher eine beeindruckende Sammlung christlicher Kunst vor. Sie geht auf eine Schenkung des Pfarrers Sebastian Mutzl aus dem Jahr 1899 zurück, die später noch um einige bedeutende Exponate erweitert wurde. Des Weiteren informiert die Ausstellung in 12 Räumen über die insgesamt 12 Jahrhunderte umfassende Geschichte des Bistums, seinen bedeutendsten Persönlichkeiten sowie der hier entstandenen Kunst.

Ab 1977 wurde das vom Verfall bedrohte Museumsgebäude umfassend saniert, seine Wiedereröffnung fand im Jahr 1982 als Diözesanmuseum Eichstätt statt. Seit 2001 trägt die Ausstellung den erweiterten Titel Domschatz- und Diözesanmuseum.

Eichstätt Willibaldsdenkmal Naturpark Altmühltal Eichstätt Residenzplatz
Eichstätt Diözesanmuseum

Landkarte

Foto: Eichstätt Diözesanmuseum
Kategorien: Museen & Ausstellungen

Lage: Eichstätt, Naturpark Altmühltal, Deutschland