Titelbild

Eichstätt Dom

Der Dom zu Eichstätt ist eine dreischiffige Hallenkirche, die auf den im 8. Jahrhundert errichteten Gründungsbau des Heiligen Willibald zurückgeht. Bei diesem Gebäude soll es sich bereits um eine Steinkirche gehandelt haben. Das heutige Gotteshaus entstand im 11. Jahrhundert und wurde im Laufe der Jahrhundert stetig umgestaltet und erweitert. Unzählige Baumeister, Künstler und Handwerker haben an ihm mitgewirkt. Aus diesem Grund sind an dem Kirchengebäude unterschiedliche Baustile festzustellen. Die Sakramentskapelle weist eine frühromanische Gestaltung auf, die Türme hingegen eine hochromanische. Ein spätgotischer Stil ist wiederum im Lang- und Querhaus zu finden, ein spätbarocker an der Westfassade. Unverändert seit der Entstehung der Kirche blieben sein Standort und die Ausrichtung.

Der Dom ist die Kathedralkriche des katholischen Bistums Eichstätt im Freistaat Bayern. Gemeinam mit dem Kreuzgang und dem Mortuarium gilt er als eine der bedeutendsten Baudenkmäler des Mittelalters im Bundesland.

Eichstätt Rathaus Naturpark Altmühltal Eichstätt Willibaldsdenkmal
Eichstätt Dom

Landkarte

Foto: Eichstätt Dom
Kategorien: Highlights, Historische Bauwerke

Lage: Eichstätt, Naturpark Altmühltal, Deutschland