Tropfsteinhöhlen Coves d´Artà

Das Tropfsteinhöhlensystem Coves d´Arta liegt an der Ostküste der Mittelmeerinsel Mallorca. Neben den Coves del Drac und den Coves dels Hams handelt es sich um das bekannteste seiner Art in dieser Region. Während die beiden anderen Höhlen sich nahe der Ortschaft Porto Cristo befinden, liegen die "Höhlen von Artà" im Gemeindegebiet von Capdepera östlich des Touristenortes Canyamel. Ihr Name stammt noch aus der Zeit vor 1958, als Capdepera keine selbständige Gemeinde war und gemeinsam mit Son Servera zum Gebiet von Artà zählte. Oberhalb von Canyamel führt eine gut ausgebaute Straße bis zu einem Parkplatz am Eingang der Höhle.

Die Coves d´Arta zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen bei Touristen auf Mallorca. Ihr Eingangsbereich führt über eine gut ausgebaute Treppe, die im Jahr 1860 anlässlich eines Besuches der Königin Isabella II. errichtet wurde. Von hier aus haben Besucher einen imposanten Ausblick auf die Bucht von Canyamel. Die Höhlen von Arta waren früher bewohnt. Bis ins 13. Jahrhundert suchten vor allem Piraten an diesem Ort Zuflucht. In der Tropfsteinhöhle herrschen zu allen Jahreszeiten angenehme 18 Grad Celsius. Ein Highlight erwartet Besucher bereits in der Vorhalle. Hier befindet sich ein überdemsionaler 22 Meter hoher Stalakmit, der den Namen Säulenkönigin trägt. In den unterschiedlichen Räumen der Höhle unterstreichen Licht-, Farb- und Tonschauspiele sowie mystische Orgelklänge die einzigartige Atmosphäre dieses Ortes. Die Coves d´Arta können nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Diese werden in mehreren Sprachen angeboten. Das Filmen und Fotografieren ohne Stativ ist in der Tropfsteinhöhle gestattet.

Pfarrkirche Transfiguración del Señor in Artà Mallorca Castell de Capdepera
Coves d´Arta

Landkarte

Foto: Coves d´Arta
Kategorien: Naturdenkmäler & Schutzgebiete

Lage: Artà, Mallorca, Spanien