Titelbild

Würzburg Marktplatz

Der Marktplatz von Würzburg befindet sich in der Altstadt unmittelbar an der Marienkapelle. Er unterteilt sich in den Oberen und den Unteren Markt. Bereits im 9. Jahrhundert wurde in der Stadt ein periodischen Fernhandelsmarkt abgehalten. Hierfür erteilte König Ludwig der Fromme zwischen 814 und 832 das Zollrecht. Damals befand sich der Markt noch an der Bischofskirche und dem Bischofshof. Im Jahr 1030 wurde das Zollrecht an den Bischof übergeben. Von dieser Zeit an fand der Markt täglich statt.

Bis ins spätere Mittelalter hinein lag an dem heutigen Marktplatz das jüdische Viertel. Als die Juden jedoch für die in der Stadt grassierende Pest verantwortlich gemacht wurden, wurde dieses teilweise zerstört. Um den Platz zu vergrößern, trug man um 1434 an der Stelle weitere Gebäude ab. Geplant war, dass hier künftig Turniere stattfinden sollten. Das Gebiet war zu dieser Zeit bereits ziemlich heruntergekommen. Daher dauerte es lange, bis es von dem angesammtelten Schutt befreit war.

Gegen Ende des 15. Jahrhunderts wurden an dem Platz immer mehr Lebensmittel angeboten, in erster Linie Erzeugnisse aus dem Feld- und Gartenbau. Im Laufe der Zeit entstanden hier zudem einige bedeutende Gebäude, wie zum Beispiel der Antonio-Petrini-Komplex auf der Ostseite des Unteren Markts oder auch das ursprüngliche Petrini-Haus aus dem Jahr 1685. Zwischen 1739 und 1745 ließ Friedrich von Schönborn den Marktplatz erneuern. Das neue Kaufhaus am Markt entstand bereits im Jahr 1738.

Zwischen Juni 2007 und Ende 2008 wurde der Untere Markt für 6,8 Millionen Euro umfassend saniert. Unter anderem schloss man die Ein- und Ausfahrt zur Marktgarage und pflasterte die Oberfläche. Auch mehrere neue Sitzgelegenheiten wurden geschaffen.

Am Marktplatz stehen auch das Falkenhaus und das 2008 erbaute Petrini-Haus. Des Weiteren gibt es hier unzählige Geschäfte und Cafés. Sehr sehenswert ist zudem der auf dem Unteren Markt stehende Obeliskbrunnen, der im Jahr 1802 von Johann Andreas Gärtner errichtet wurde. Das ganze Jahr über finden auf dem Marktplatz zahlreiche Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel das legendäre Würzburger Weindorf, die Würzburge Frühjahrsmesse oder auch verschiedene Verkaufsmessen.

Ausflugsschiffe am Main in Würzburg Würzburg Würzburger Wochenmarkt
Würzburg Marktplatz

Landkarte

Foto: Würzburg Marktplatz
Kategorien: Highlights, Historische Bauwerke, Kulinarisches & Shopping

Lage: Würzburg, Deutschland