Titelbild

St. Gangolf in Trier

Die katholische Kirche St. Gangolf befindet sich südlich des Hauptmarktes in Trier. Geweiht ist sie dem heiligen Gangolf, der als burgundischer Ritter im 8. Jahrhundert ermordet wurde. Von der katholischen Kirche wurde er zum Märtyrer erklärt.

Das eindrucksvolle Gotteshaus ist die Stadt- und Marktkirche von Trier. Ein erstes Kirchengebäude in derselben Funktion gab es bereits 958, dieses wurde von 1284 bis 1344 durch einen Neubau ersetzt. Das aktuelle Bauwerk entstand um 1500 im spätgotischen Stil. Weitere barocke Bestandteile wurden im 18. Jahrhundert hinzugefügt. Beeindruckend ist vor allem der 62 Meter hohe Kirchturm, in dem bis ins 20. Jahrhundert die Feuerwache der Stadt untergebracht war. Ursprünglich überragte er sogar die Türme des Trierer Doms. Dies wollte Erzbischof Richard von Greiffenklau so nicht akzeptieren. Er ließ deshalb den Südturm des Doms aufstocken.

Trier Gangolfkirche

Landkarte

Foto: Trier Gangolfkirche

Lage: Trier, Deutschland