Titelbild

Planetarium und Astronomisch-Physikalisches Kabinett

Das Planetarium ist Teil des Physikalisch-Astronomischen Kabinetts in Kassel. Es gilt als das größte seiner Art in Hessen. Untergebracht ist es im Apollo-Saal der dortigen Orangerie. Das Planetarium wurde im Jahr 1992 eröffnet.

Unter der großen Kuppel mit einem Durchmesser von stolzen 10 Metern haben Besucher die Gelegenheit, einen Blick in die faszinierende Welt der Sterne zu werfen. Ermöglicht wird die dies durch den hochmodernen opto-mechanischen Projektor Zeiss Skymaster ZKP 4, der mit Hilfe neuester LED-Technik einen einzigartigen Sternenhimmel an die Kuppel zaubert. Des Weiteren bietet das Planetarium in regelmäßigen Abständen Aufführungen zu verschiedenen Themenschwerpunkten an.

Im Physikalisch-Astronomischen Kabinett finden Besucher neben dem Planetarium die landgräfliche Sammlung wissenschaftlicher Instrumente vor. Die Ausstellung ermöglicht ihnen eine unvergessliche Reise in die naturwissenschaftlichte Geschichte Kassels. Das Museum unterteilt sich in die Bereiche Astronomie, Mathematik, Informationstechnik, Physik und den neu ins Leben gerufenen Komplex für Raum- und Zeitmessung. Als Attraktion der Ausstellung gilt eine uhrwerkgetriebene Planetenuhr aus dem 16. Jahrhundert. Mit dieser konnte man damals schon die Position von Sonne, Mond und Planeten bestimmen.

Kassel Planetarium

Foto: Kassel Planetarium

Kategorie: Museen in Nordhessen



Geographische Lage

Ort: Ort: Kassel, Region Kassel, Nordhessen, Deutschland