Titelbild

Sehenswürdigkeiten Tenogebirge

Im Nordwesten der Urlaubsinsel Teneriffa liegt das Tenogebirge, das aus geologischer Sicht zu den ältesten Teilen des Eilands gehört. An seiner höchsten Stelle erhebt es sich auf 1.345 Meter. Die Anfänge des Bergmassivs gehen auf die Zeit von vor 17 Millionen Jahren zurück. Damals entstand es als eigenständige Insel. Als Folge der Erosion blieben nur die recht harten Gesteinsschichten aus Trachit übrig, die von teils jüngeren Gesteinen aus Basalt durchsetzt sind. Das Teno-Gebirge besteht aus unzähligen tiefen Schluchten, die auf vulkanischen Ursprung zurückzuführen sind. Auch verfügt es über viele schöne Aussichtspunkte. Das Gebirge verläuft zwischen den Orten Santiago del Teide, Los Silos und der Küstenstadt Buenavista del Norte. Als besondere Attraktion gilt das Bergdorf Masca mit seiner besonderen Bauweise sowie der am Fuße des Bergmassivs gelegene 600 Jahre alte Drachenbaum in der Weinstadt Icod de los Vinos. Durch das Teno-Gebirge verlaufen mittlerweile mehrere Landstraßen, auf denen auch Überlandbusse bis in die abgelegendsten Winkel verkehren. Charakteristisch für die Gegend ist die traditionelle kanarische Landwirtschaft, die dort bis heute betrieben wird.

26 Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Impressionen und sonstige interessante Orte im Tenogebirge gefunden:


Drachenbaum
Drachenbaum Highlight
Der auf dem Foto zu sehende Drachenbaum Drago Milenario befindet sich in der Gemeinde Icod de los Vinos im Nordwesten der Urlaubsinsel Teneriffa. Es handelt sich um den bekanntesten seiner Art auf den Kanaren. Bis vor einiger Zeit erfolgte noch die ...
Details anzeigen

Plaza de la Pila
Plaza de la Pila
Der Plaza de la Pila befindet sich in der historischen Altstadt von Icod de los Vinos auf einer kleinen Anhöhe nahe der Parkanlage Lorenzo Cáceres sowie der Iglesia de San Marcos. Umrahmt ist er von mehreren historischen Herrenhäusern und ...
Details anzeigen

Convento de San Francisco
Convento de San Francisco
Das ehemalige Kloster San Francisco in Icod de los Vinos wurde 1641 gegründet und gilt als großartiges Denkmal in der traditionellen Architektur des Archipels. Da es im Gegensatz zu vielen anderen kanarischen Klöstern von Umbauten oder auch ...
Details anzeigen


Convento de San Agustin
Convento de San Agustin
Das Convento de San Agustin wurde im 16. Jahrhundert erbaut und befindet sich in der Altstadt von Icod de los Vinos in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus. Bei dem Bauwerk handelt es sich um ein ehemaliges Kloster der Augustinermönche mit ...
Details anzeigen

Iglesia de San Marcos
Iglesia de San Marcos
Die Iglesia de San Marcos in Icod de los Vinos wurde im 16. Jahrhundert als Anbau einer etwa 100 Jahre alten kleinen Kapelle errichtet. Der Grundriss des Bauwerks ist rechteckig und gliedert sich in drei Schiffe. Insgesamt besteht die Kirche aus ...
Details anzeigen

Castillo San Miguel
Castillo San Miguel
Das auf dem Foto zu sehende Schloss Castillo de San Miguel befindet sich in Garachico, einer im Nordwesten von Teneriffa gelegenenen historischen Stadt. Da sich die Gemeinde im 16. und 17. Jahrhundert zu einem bedeutenden Handelsplatz für ...
Details anzeigen

Santa Ana
Santa Ana
Die dreischiffige Basilika Iglesia de Santa Ana befindet sich im Zentrum der historischen Stadt Garachico. Erbaut wurde sie im Laufe des 16. und 17. Jahrhunderts. Während einer verheerenden Eruption des oberhalb gelegenen Vulkans Montaña im ...
Details anzeigen

Franziskanerkonvent
Franziskanerkonvent
Das zentral gelegene frühere Franziskanerkonvent befindet sich am "Plaza de Juan Gonzalez de la Torre" in Garachico. Erbaut wurde das aus zwei Kreuzgängen bestehende Gebäude im Jahr 1524. In diesem eindruckvollen Bauwerk befinden sich ...
Details anzeigen


Dominikanerkloster
Dominikanerkloster
Bei dem auf dem Bild zu sehenden Gebäude handelt es sich um das Convento Santo Domingo de Guzman. Es befindet sich im Westen der historischen Stadt Garachico auf einer Anhöhe. Mit dem Bau des Dominikanerklosters wurde im Jahr 1601 ...
Details anzeigen

Ermita San Roque
Ermita San Roque
Die Wallfahrtskirche Ermita de San Roque wurde im 18. Jahrhundert als Kapelle des Heiligen Rochus erbaut. Dieser galt als Fürsprecher zur Bekämpfung der damals wütenden Pest. Daher wird in Garachico jedes Jahr am 20. August ein ...
Details anzeigen