Botanischer Garten Würzburg

Der Botanische Garten der Universität Würzburg befindet sich am oberen Ende des Mittleren Dallenbergwegs. Angelegt wurde er im Jahr 1696 im Auftrag des Fürstbischofs Julius Echter von Mespelbrunn. Bei der Anlage handelt es sich um die älteste ihrer Art in Bayern. Ursprünglich lag der einstige Arzneipflanzengarten im Stadtzentrum von Würzburg, später verlegte man ihn an die damalige nördliche Stadtbefestigung auf einen Teilbereich des Universitätsgeländes. Bei dem 1945 erfolgten Bombenangriff auf die Stadt wurde auch der Botanische Garten weitgehend zerstört. Seit 1960 befindet sich die neu gestaltete Anlage an ihrem heutigen Standort.

Das neun Hektar große Gelände verfügt über 15 Gewächshäuser sowie eine Sammlung von rund 10.000 Pflanzenarten aus aller Herren Länder. Des Weiteren finden Besucher hier eine Vielzahl an Kunstwerken vor. Zum Angebot des Botanischen Gartens gehören verschiedene Veranstaltungen sowie Führungen für Gruppen und Schulklassen. Die Anlage kann von der Allgemeinheit besichtigt werden, der Eintritt ist kostenfrei.

Würzburg Hauptbahnhof Würzburg Veitshöchheim Schloss mit Rokokogarten
Würzburg Botanischer Garten

Landkarte

Foto: Würzburg Botanischer Garten
Kategorien: Parkanlagen & Gärten, Spaziergänge

Lage: Würzburg, Deutschland