Titelbild

Herkulesbrunnen Worms

Der Herkulesbrunnen in Worms entstand Ende des 19. Jahrhunderts im Zuge der Gartengestaltung des Heylshofs. Als Vorbild für sein Erscheinungsbild diente eine bekannte Grottenanlage im Hofgarten des Schlosses in Veitshöchheim aus dem 18. Jahrhundert, die jedoch 1945 zerstört wurde.

Seit 2017 werden an dem Bauwerk umfassende Sanierungen vorgenommen. Von seinem Aussehen her teilt sich der Brunnen in zwei Abschnitte. Der untere Bereich besitzt eine zweizügige Kaskade, der obere wurde nach dem Muster einer Grotte gestaltet. In letzterer befand sich früher eine sogenannte Herkulesstatue, die Besucher heute im Museum im Heylshof bestaunen können. Spätere Untersuchungen haben allerdings ergeben, dass es sich bei der Figur tatsächlich um einen "Mohren" handelt.

Herkulesbrunnen Worms

Landkarte

Foto: Herkulesbrunnen Worms

Lage: Worms, Deutschland