Titelbild

118er Denkmal in Worms

Das 118er-Denkmal wurde im Jahr 1932 am Adenauerring in Worms nahe der Kirche St. Martin errichtet. Es erinnert an das Infanterie-Regiment "Prinz Carl", das in Worms stationiert war. Bei diesem handelte es sich um einen Verbund von Streitkräften innerhalb der Preußischen Armee dessen Geschichte bis ins Jahr Jahr 1791 zurückgeht.

Die Enthüllung des Monuments fand am 21. August 1932 vom Generalmajor Richard Münter statt. Es ging im Zuge der Feierlichkeiten als Schenkung an die Stadt über. Die beeinduckende Statue soll an die fünf Jahre des Ersten Weltkriegs erinnern.

Zu sehen sind von links beginnend der aufrechte nach vorn blickenden Soldat, daneben der nachdenkliche Reservist, dann der Kriegsfreiwillige, schließlich der Landwehr- und der Landsturmmann. Das Monument steht mittlerweile unter Denkmalschutz.

118er Denkmal in Worms

Landkarte

Foto: 118er Denkmal in Worms

Lage: Worms, Deutschland