Römisches Haus im Ilmpark in Weimar

Das auf dem Bild zu sehende Römische Haus befindet sich im Ilmpark in Weimar. Es wurde zwischen 1791 und 1797 unter der Leitung Johann Wolfgang Goethes als Rückszugsort für Herzog Carl August errichtet. Die Vorlagen für das Bauwerk stammen von dem Hamburger Architekten Johann August Arens. Bei dem tempelartigen Haus handelt es sich das erste klassizistische Gebäude Weimars.

Heute ist das Bauwerk für die Öffentlichkeit zugänglich. Besucher haben die Möglichkeit, die Vorhalle, das Schlaf- und Ankleidezimmer sowie den Blauen und Gelben Salon zu besichtigen. Im unteren Stockwerk ist zudem eine Ausstellung untergebracht, die die Entwicklung des Ilmparks seit dem späten 18. Jahrhundert dokumentiert.

Park an der Ilm in Weimar Weimar Goethes Gartenhaus im Ilmpark in Weimar
Römisches Haus Weimar

Landkarte

Foto: Römisches Haus Weimar
Kategorien: Weltkulturerbe, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Weimar, Deutschland