Titelbild

Löwenbrunnen auf dem Münsterplatz

Der auf der Foto gezeigte Löwenbrunnen befindet sich auf dem Münsterplatz in Ulm unmittelbar vor der hohen Hauptportalvorhalle des Münsters. Aus historischen Dokumenten geht hervor, dass ein Bauwerk mit diesem Namen bereits 1597 auf dem Münsterplatz stand. Die Originalfigur mit dem doppelten Löwen wurde wahrscheinlich von dem Steinmetz Peter Schmid gestaltet. Des Weiteren zeigt der Brunnen noch heute das Schild mit dem Ulmer Stadtwappen auf der einen und das mit dem Reichsadler auf der anderen Seite.

Ursprünglich stand das gesamte Bauwerk etwas weiter nördlich als heute auf dem Münsterplatz. Zur Errichtung des weltweit höchsten Kirchturms musste in den 1870er Jahren der Löwenbrunnen weichen. Dieser wurde zunächst im städtischen Werkhof eingelagert, sein Neuaufbau erfolgte schließlich 1914. Allerdings fand die Originalsäule ihren Platzz im städtischen Museum. 1920 fertigte man auch eine Kopie der Löwenfigur an, deren Original künftig ebenfalls im Museum ausgestellt wurde. Im Zuge des Neubaus der Münsterbauhütte musste der Brunnen erneut Platz schaffen. Seine Figuren wurden im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, die Reparatur erfolgte durch den Münsterbaumeister Karl Friedrich und dessen Nachfolger Gerhard Lorenz. Schließlich wurden die beschädigten Löwen 1961 durch den Steinnetz Franz Dornacher neu gestaltet. Der Löwenbrunnen wurde dann am nördlichen Münsterplatz wieder aufgebaut. 1992 legte man ca. 18 Meter vom nördlichen Rand des Platzes die Fundamente des ursprünglichen Brunnens frei. Erst mit der Neugestaltung des Münsterplatzes durch den Architekt Richard Meier bekam der Brunnen nahezu seinen ursprünglichen Standort zurück.

Löwenbrunnen und Münsterplatz in Ulm

Foto: Löwenbrunnen und Münsterplatz in Ulm



Geographische Lage

Ort: Ulm, Deutschland