Titelbild

Neuer Bau in Ulm

Der Neue Bau in Ulm entstand entstand zwischen 1584 und 1593 als städtisches Magazin für Salz, Korn und Wein. Zudem hielt hier ab 1648 der Stadtrat gelegentlich seine Sitzungen ab, da die Räumlichkeiten des Rathauses ebenfalls vom Schwäbischen Reichskreis genutzt wurden.

Im Februar 1924 wurden große Teile des Gebäudes zerstört, sein Wiederaufbau erfolgte im Jahr 1927. Anschließend war bis 1938 die Polizeidirektion in dem Gebäude als Alleinnutzer untergebracht. Zu NS-Zeiten befand sich hier zudem eine Gestapo-Dienststelle. Bei einem im Jahr 1944 erfolgten Bombenangriff fiel der Neue Bau schweren Beschädigungen zum Opfer. In der Nachkriegszeit befanden sich in ihm zunächst unterschiedliche Ämter, später zog erneut die Polizeidirektion in das Gebäude ein. Seit 1. Januar 2014 ist hier der Sitz des Polizeipräsidiums Ulm untergebracht.

Neuer Bau in Ulm

Foto: Neuer Bau in Ulm



Geographische Lage

Ort: Ulm, Deutschland