Der Pfaffenteich in Schwerin

Beim Schweriner Pfaffenteich handelt es sich um ein Gewässer mit einer Fläche von ca. 12 Hektar, das sich zwischen den Stadtteilen Paulsstadt und Schelfstadt befindet. Von mehreren historischen Gebäuden umrahmt gilt der Pfaffenteich als einer der schönsten Orte in der Landeshauptstadt. Zu den Attraktionen rund um den See zählen zum Beispiel das Kükenhaus, das historische a href="http://www.online-destination.de/deutschland/schwerin/schwerin-arsenal.html" title="Arsenal in Schwerin">Arsenal Schwerins sowie das Stadtbad am Spieltordamm.

Früher war der Pfaffenteich Bestandteil des Ziegelsees. Schließlich trennte man die beiden Gewässer jedoch durch Aufschüttung voneinander ab. Der Name des Teichs stammt ursprünglich von einer Kirche, in deren Eigentum er sich über einen langen Zeitraum befand. Da früher die Kirchenleute im Volksmund häufig "Pfaffen" genannt wurden, fand dieses Wort auch bei dem Gewässer bezogen auf die ehemaligen Eigentümer Verwendung.

Als Attraktion des Pfaffenteichs gilt eine kleine Fähre namens "Petermännchen", die dort von einem zum anderen Ufer verkehrt.

Die Paulskirche in Schwerin Schwerin Das Arsenal in Schwerin
Pfaffenteich

Landkarte

Foto: Pfaffenteich
Kategorien: Parkanlagen & Gärten, Spaziergänge

Lage: Schwerin, Deutschland



Nach oben Seite drucken