Hochöfen der Völklinger Hütte

Auf dem Foto sind die Hochöfen der zum Weltkulturerbe erklärten Völklinger Hütte zu sehen. Urpsrünglich befanden sich in dem einstigen Eisenwerk sieben dieser zum Herstellungsprozess bedeutenden Anlagen. Der erste Hochofen wurde im Jahr 1883 in Betrieb genommen. Zu dieser Zeit begann die Geschichte einer Industrie, die für die Entwicklung unserer Zivilisation von großer Bedeutung war. An den Hochöfen und im Thomas-Stahlwerk wurde Eisen und Stahl für den Aufbau der damaligen Wirtschaft produziert, später stellte man hier auch Rüstungsmaterial her. Letzteres kam in beiden Weltkriegen zum Einsatz. Die Stilllegung des letzten Hochofens erfolgte am 4. Juli 1986.

Heute sind diese beeindruckenden Anlagen Teil eines Industriedenkmals von weltweiter Bedeutung. Hier befindet sich in einer Höhe von 45 Metern eine Aussichtsplattform, die auch bestiegen werden kann. Von oben aus haben Besucher eine imposanten Ausblick über das Gelände der Völklinger Hütte sowie die weitere Umgebung.

Hängebahnwagen in der Völklinger Hütte Saarland Industriekultur-Garten Paradies
Hochöfen der Völklinger Hütte

Landkarte

Foto: Hochöfen der Völklinger Hütte
Kategorien: Weltkulturerbe, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke, Aussichtspunkte

Lage: Völklingen, Saarland, Deutschland