Regensburg Neupfarrkirche

Die evangelische Neupfarrkirche befindet sich in der Regensburger Altstadt. Erbaut wurde sie im Jahr 1519 nach der Zerstörung des jüdischen Viertels. Geplant war ursprünglich, das Gebäude als prächtige katholische Wallfahrtskirche zu errichten. Aufgrund der sich rasch verbreiteten Lehre Luthers wurde dieses Vorhaben bald danach eingestellt. Es entstand lediglich ein einfacher Langbau, dessen Einweihung im Jahr 1540 stattfand. Als die Regensburger zwei Jahre später zum protestantischen Glauben konvertierten, wurde aus der Wallfahrtskirche die erste evangelische Kirche der Stadt. Bis heute gilt das Gotteshaus als zentraler Ort für die Verbreitung der lutherischen Glaubenslehre vom Norden bis in die süd- und osteuropäischen Länder. Im Jahr 1860 erhielt das Kirchengebäude unter Leitung des Münchner Architekten Ludwig Folz sein aktuelles Aussehen.

Fürstliches Brauhaus von Thurn und Taxis Regensburg Park Hotel Maximilian in Regensburg
Regensburg Neupfarrkirche

Landkarte

Foto: Regensburg Neupfarrkirche
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Regensburg, Deutschland