Regensburg Dreieinigkeitskirche

Das Bild zeigt den Innenraum der Regensburger Dreieinigkeitskirche. Erbaut wurde das säulenlose Gotteshaus zwischen 1627 und 1631 im Stil des Frühbarocks. Es handelt sich um einen der ersten evangelisch-lutherischen Kirchenneubauten im Freistaat Bayern. Die Dreieinigkeitskirche gibt des Weiteren ein umfassendes Zeugnis von den unzähligen Übertritten vom Katholizismus zum evangelischen Glauben. Viele der deutschen Protestanten flüchteten während der im 16. und 17. Jahrhundert stattgefundenen Glaubenskriege nach Regensburg. Im Jahr 1542 war der dortige Stadtrat zum Protestantismus konvertiert. Als südöstlichste evangelische Reichsstadt wurde Regensburg im Laufe des 16. Jahrunderts zum Vorreiter für die Verbreitung der lutherischen Glaubenslehre entlang der Donau.

Heute befindet sich auf der Empore des Gotteshauses eine Ausstellung zur Geschichte des evangelischen Regensburg mit Dokumenten, Urkunden und historischen sakralen Gegenständen. Vom Kirchturm aus haben Besucher einen imposanten Rundblick auf den alten Regensburger Stadtkern mit seinen zahlreichen prächtigen Bauwerken.

Dominikanerkirche in Regensburg Regensburg Friedhof der Dreieinigkeitskirche in Regensburg
Regensburg Dreieinigkeitskirche

Landkarte

Foto: Regensburg Dreieinigkeitskirche
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Regensburg, Deutschland