Titelbild

Chinesisches Haus im Park Sanssouci

Das Chinesische Haus befindet sich in dem weitläufigen Park Sanssouci in Potsdam. Erbaut wurde der reichlich verzierte Teepavillon im Auftrag von Friedrich dem Großen zur Schmückung seines Zier- und Nutzgartens. Mit der Planung betraute er den Baumeister Johann Gottfried Büring. Dieser gestaltete nach den Skizzen des Königs zwischen 1755 und 1764 einen Pavillon im Stil der Chinoiserie. Bei dieser Bauart handelt es sich um eine Kombination aus ostasiatischen Elementen sowie Formen des Rokokos. Die außergewöhnlich lange Bauzeit von neun Jahren ist auf den Siebenjährigen Krieg zurückzuführen, der erhebliche Auswirkungen auf den Staatshaushalt hatte. Neben seiner Funktion als dekorative Gartenarchitektur diente das Gebäude auch als Kulisse für kleine Feierlichkeiten des Königs. Einmalig an dem Bauwerk sind die einzigartigen Malereien und mit Blattgold überzogenen Affen, die sich im Stuck des Teehauses befinden.

Potsdam Chinesisches Haus

Landkarte

Foto: Potsdam Chinesisches Haus

Lage: Potsdam, Deutschland