Schloss Bothmer in Klütz

Das im Klützer Winkel liegende Schloss Bothmer ist die größte barocke Anlage seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern. Es befindet sich seit 1. Februar 2008 im Eigentum des Bundeslandes und besteht aus insgesamt 13 Gebäuden. Erbaut wurde es zwischen 1726 und 1732 im Auftrag des Reichsgrafen Hans Caspar von Bothmer. Die Anlage verfügt über eine Größe von insgesamt sieben Hektar, umrahmt wird diese von einem Wassergraben sowie von einer Anordnung mehrerer Lindenalleen. Der zu dem Schloss gehörende Park gilt ebenfalls als Attraktion, vor allem wegen seiner in Teilen noch vorhandenen barocken Strukturen. Auch ist er ganzjährig innerhalb der Öffnungszeiten kostenlos für Besucher zugänglich. Allerdings können die mittlerweile leerstehenden renovierungsbedürftigen Gebäudeteile nicht besichtigt werden.

Betreut wird das Schloss inklusive seiner Parkanlage von der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Mecklenburg-Vorpommerns. Im Juni 2008 wurde mit der denkmalgerechten Instandsetzung der Gebäude begonnen. Erwähnenswert ist ebenfalls, dass Schloss Bothmer seit vielen Jahren ein Standort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommerns ist. Auch stand die Anlage im Jahr 2006 als Filmkulisse für den Fernsehfilm "Die Flucht" zur Verfügung.

Wie auf dieser Aufnahme zu sehen, waren die ausführlichen Renovierungsarbeiten auch im Frühsommer 2013 noch nicht abgeschlossen. Das Museum soll im Sommer 2013 wieder eröffnet werden.

Timmendorfer Strand  an der Ostseeküste Kirche in Klütz
Schloss Bothmer im Klützer Winkel

Landkarte

Foto: Schloss Bothmer im Klützer Winkel
Kategorien: Highlights, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Klütz, Ostseeküste, Deutschland



Nach oben Seite drucken