Hafen von Timmendorf auf Poel

Die Gemeinde Timmendorf befindet sich im westlichen Teil der Insel Poel, etwa einen Kilometer weiter direkt an der Küste liegt der Touristenort Timmendorf Strand - nicht zu verwechseln mit dem weitaus bekannteren Timmendorfer Strand bei Lübeck.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Timmendorf im Jahr 1257, bei dem Gründer handelte es sich um den Lokator Berkhan. Die damaligen Lokatoren waren Werber, deren Ziel in erster Linie die Gewinnung junger Bauern zur Besiedlung neuer Regionen war. Der Name "Timmendorf" stammt vermutlich von einem Inselbewohner namens Tymme, dessen Hofgut ebenfalls in einer Urkunde aufgeführt wurde. Nach und nach siedelten sich in Timmendorf Fischer und Bauern an. Bereits zu DDR-Zeiten war der Ort als Reisedestination bekannt, unter anderem auch wegen des dortigen malerischen Sandstrands.

Auch heute noch gibt es den Badestrand, der jedoch bewacht wird, um für die nötige Sicherheit zu sorgen. Weiterhin befinden sich dort ein Hunde- und ein FKK-Strand. 1995 wurde der Alte Hafen restauriert und modernisiert. Nicht nur von den dort ansässigen Fischern, sondern auch von Betreibern zahlreicher Sport- und Segelyachten wird er regelmäßig genutzt. Zur Erleichterung des Ein- und Auslaufens der Schiffe zum Wismarer Hafen befindet sich hier ebenfalls der Timmendorfer Leuchtturm, der 1871 fertiggestellt und im Jahre 1931 weiter ausgebaut wurde. Ebenfalls die neu errichtete Strandpromenade mit zahlreichen kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants gilt bei Besuchern als Attraktion.

Kirche auf der Insel Poel  an der Ostseeküste Steilküste von Poel bei Timmendorf
Insel Poel: Hafen

Landkarte

Foto: Insel Poel: Hafen
Kategorien: Verkehr

Lage: Kirchdorf, Ostseeküste, Deutschland



Nach oben Seite drucken