Titelbild

Marbach-Stausee im Mossautal

Der Marbach-Stausee befindet sich im Odenwaldkreis nahe der Ortschaften Erbach und Beerfelden. Flächenmäßig gilt er als das größte Stillgewässer des Odenwalds. In West-Ost-Richtung wird er vom Marbach durchflossen, der rund einen Kilometer unterhalb der Marbach-Talsperre in die Mümling mündet. Zudem wird der Stausee von zwei Bächen ohne Namen gespeist. Aufgrund seiner Lage im Tal ist die Form des Gewässers länglich.

Der vorwiegende Anlass zur Errichtung des Marbach-Stausees war der Schutz der talabwärts liegenden Gemeinden vor dem Hochwasser. Weil der Marbach ein recht umfassendes Einzugsgebiet aufweist, konnte nach länger andauernden Regenperioden schnell die Kapazität der Mümling übertroffen werden. Ein weiterer Grund zum Anlegen des Gewässers war die Nutzung zu Freizeit- und Erholungszwecken, zu denen unter anderem Bootfahren, Baden, Angeln, Segeln, Surfen und Wandern zählen. Zudem wurden direkt an dem Stausee Parkplätze eingerichtet.

Eutersee bei Schöllenbach Miltenberg Altstadt
Marbach-Stausee im Mossautal

Landkarte

Foto: Marbach-Stausee im Mossautal
Kategorien: Naturdenkmäler & Schutzgebiete, Wandergebiete, Spaziergänge

Lage: Odenwald, Deutschland