Titelbild

Das Grüne Band

Das Grüne Band Deutschland ist ein Vorhaben mehrerer Bundesländer, die sich für den Naturschutz engagieren wollen. Geplant ist, den fast 1400 Kilometer langen Geländestreifen entlang der ehemaligen Innerdeutschen Grenze zum Grüngürtel wachsen zu lassen. Dieser erstreckt sich von Travemünde an der Ostsee bis zur tschechischen Grenze bei Hof in Bayern. Der gesamte Bereich blieb im Zeitraum zwischen der endgültigen im Jahr 1952 erfolgten Abriegelung durch die DDR und dem Mauerfall 1989 fast unberührt.

Das Grüne Band Deutschland gehört zum mitteleuropäischen Abschnitts des Grünen Bands Europa. Er gilt als der größte Biotopverbund Deutschlands.

Diese Aufnahme zeigt den ehemaligen Todesstreifen zwischen Hessen und Thüringen bei Bad Sooden-Allendorf. Im Hintergrund ist das Grenzmuseum Schifflersgrund zu sehen. Das Kreuz links im Vordergrund markiert den Ort an dem der DDR-Flüchtling Heinz-Josef Große am 29. März 1982 von Grenzsoldaten erschossen wurde - wenige Meter vor Erreichen der BRD. Der Hang im Vordergrund gehört noch zu Thüringen und somit zum ehemaligen DDR-Gebiet. Das Foto wurde von einer Landstraße auf der hessischen Seite aufgenommen.

Das Grüne Band

Landkarte

Foto: Das Grüne Band

Lage: Ort: Bad Sooden-Allendorf, Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, Nordhessen, Deutschland