Titelbild

Burg Lahneck

Die im 13. Jahrhundert entstandene Burg Lahneck befindet sich auf einem 164 Meter hohen Felsensporn über der Stadt Lahnstein. Bei ihrem Erbauer handelte es sich um den Erzbischof Siegfried von Eppstein. 1386 wurde der an der Ostseite liegende Kapellenbau hinzugefügt.

Im Laufe ihres Bestehens wechselte die Burg mehrfach den Besitzer. Des Weiteren wurde sie einige Male besetzt, wie beispielsweise von den Spaniern oder auch Schweden. Durch seine sehr bewegte Geschichte war das Bauwerk starken Strapazen ausgesetzt und verfiel bis zum 19. Jahrhundert zusehends. 1852 erwarb der Direktor der Rechts-Rhein-Eisenbahngesellschaft die Burg, an der er alsbald mit Sanierungen begann.

Seit 1907 befindet sich das Bauwerk im Eigentum der Familie des kaiserlichen Vizeadmirals Robert Mischke. Für Besucher besteht die Möglichkeit, die Burg Lahneck zu besichtigen.

Burg Lahneck

Foto: Burg Lahneck

Kategorie: Museen im Mittelrheintal



Geographische Lage

Ort: Lahnstein, Mittelrheintal, Deutschland