Neumarkt in Köln

Der Neumarkt befindet sich im Süden der Kölner Altstadt. Mit einer Fläche von 27.216 qm handelt es sich um den größten der rund 30 Plätze in der Domstadt. Sein Name kommt von der lateinischen Bezeichnung "in novo mercato", was im Deutschen "auf dem neuen Markt" bedeutet. Zum Ende des 14. Jahrhunderts wurden auf dem Platz zahlreiche Volks- und Schützenfeste veranstaltet. Im Spätmittelalter war der Neumarkt ein bedeutender Handelplatz innerhalb der Stadt. Wie viele andere Orte erlitt auch er im Zweiten Weltkrieg schlimme Schäden. Mit dem Wiederaufbau wurde jedoch bald nach Kriegsende begonnen.

Auf dem Neumarkt finden Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten vor. Zu diesen gehören unter anderem das Schütgen-Museum, das Käthe-Kollwitz-Museum, die Neumarktpassage mit Olivandenhof sowie die St. Aposteln Kirche.

Schauspielhaus und Oper am Offenbachplatz Region Köln Fußgängerzone in Köln - Schildergasse
Köln Neumarkt

Landkarte

Foto: Köln Neumarkt
Kategorien: Verkehr, Kulinarisches & Shopping

Lage: Köln, Region Köln, Deutschland