Titelbild

Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe

Der 48,5 Meter hohe Hochzeitsturm gilt als das Wahrzeichen von Darmstadt. Er befindet sich auf der im Osten der Wissenschaftsstadt gelegenen Mathildenhöhe. Erbaut wurde er nach den Plänen des Architekten Joseph Maria Olbrich, seine Fertigstellung erfolgte im Jahr 1908.

Vergeben wurde dieser Auftrag von der Stadt Darmstadt als Geschenk zur Erinnerung an die Vermählung des Großherzogs Ernst Ludwig mit Prinzessin Eleonore zu Solms-Hohensolms-Lich im Jahr 1905. Einmalig an dem Bauwerk sind die fünf abschließenden Bögen auf dem Dach, die an eine ausgestreckte Hand erinnern. Daher wird der Hochzeitsturm umgangssprachlich auch "Fünffingerturm" genannt. Seine Bauweise wird dem Jugendstil zugeordnet. Der Turm ist Teil des damals neu errichteten Wasserreservoirs, zudem zählt er zum Gebäudekomplex der Künstlerkolonie.

Heute besteht in den beiden ehemaligen Räumlichkeiten des Großherzogs und der Großherzogin die Möglichkeit, sich standesamtlich trauen zu lassen.

Hochzeitsturm

Landkarte

Foto: Hochzeitsturm

Lage: Darmstadt, Deutschland