Kelheim Befreiungshalle

Bei der Kelheimer Befreiungshalle handelt es sich um ein Denkmal, das sich auf dem Michelsberg oberhalb der Stadt befindet. Erbaut wurde sie zwischen 1842 und 1863 zur Erinnerung an die gewonnenen Schlachten gegen Napoleon während der Befreiungskriege. Auftraggeber der Errichtung war König Ludwig I. von Bayern. Die an der Außenfassade angebrachten Strebepfeiler zieren 18 Kolossalstatuen als Sinnbilder der deutschen Volksstämme. Die Zahl 18 steht des Weiteren für das Datum der Völkerschlacht bei Leipzig. Es handelt sich um den 18. Oktober 1813, an dem das Heer Napoleons von der Koalition in vernichtender Weise besiegt wurde.

Für Besucher besteht die Möglichkeit, den steilen Anstieg zur Befreiungshalle mit der weiß-blauen Ludwigsbahn zu bewältigen. Diese startet in regelmäßigen Abständen an der Schiffsanlegestelle Donau. Oben angekommen erwartet sie ein malerischer Ausblick auf die Stadt und die nahe Umgebung.

Kelheim Weissbierbrauerei  im Altmühltal Befreiungshalle bei Kelheim
Kelheim Befreiungshalle

Landkarte

Foto: Kelheim Befreiungshalle
Kategorien: Highlights, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Kehlheim, Altmühltal, Deutschland