Arnsberg Schlossruine

Die Schlossruine Arnsberg befindet sich auf einem imposanten Felsstock östlich des gleichnamigen Dorfes inmitten des Naturparks Altmühltal. Erbaut wurde sie vermutlich im 12. Jahrhundert durch die edelfreien Ritter aus Erlingshofen. Diese bezeichneten sich selbst von 1156 bis 1265 als die Herren von Arnsberg. Das Geschlecht zog im 13. Jahrhundert nach Heideck um und änderte hierbei abermals seinen Familiennamen.

1278 befand sich die Festung Arnsberg bereits im Besitz eines Gottfried von Heideck, die Anlage wurde jedoch als Eichstätter Lehen bezeichnet. Offensichtlich hatte sich die Familie schon früh dem Hochstift Eichstätt unterworfen. Vor 1305 veräußerte Gottfried IV. von Heideck die Burg an Herzog Otto III. von Niederbayern. Bereits 1332 verpfändete dessen Familie die Anlage an den Minnesänger Hadmar III. von Laaber und die Fraunhofer. Da sich letztere als Raubritter betätigten, wurde ihnen nach Verhängung des Kirchenbanns die Burg im Jahr 1417 durch Herzog Ludwig den Bärtigen gewaltsam weggenommen. Bis 1433 hielt dieser die Festung besetzt und ließ sie bei seinem Abzug fast komplett zerstören.

Die Herren von Laaber bauten die Burg schließlich wieder auf, bereits 1450 wurde sie jedoch erneut verpfändet. Ab 1465 residierten hier die Herren von Heideck. Nur acht Jahre danach verkaufte Herzog Albrecht IV. der Weise die Festung Arnsberg an das Hochstift Eichstätt, das die Anlage 1663 zum Sommer- und Jagdschloss umbaute. 100 Jahre später wurden die Steine des Bergfrieds und andere Teile der Burg zum Neubau des Schlosses Hirschberg verwendet. Infolgedessen kam es mehrfach zu Mauer- und Felsabstürzen. Durch weitere Abbrüche wurde die Festung schließlich zur Ruine.

Im Jahr 1931 gingen die Gebäudeteile der Vorburg sowie die zugehörigen Ländereien in das Eigentum der Familie Weiß über. Deren Tochter Kreszentia gestaltete das einstige Sommerschloss der Eichstätter Bischöfe zu einem Hotel um, das sie heute leitet. Das Gelände der Burgruine mit dem Bergfried befindet sich allerdings im Besitz des Freistaates Bayern. Daher ist dieser Bereich für die Öffentlichkeit frei zugänglich.

Kirche St. Johannes in Walting  im Altmühltal Arnsberg Schloss
Arnsberg Schlossruine

Landkarte

Foto: Arnsberg Schlossruine
Kategorien: Historische Bauwerke, Aussichtspunkte, Kulinarisches & Shopping

Lage: Arnsberg, Naturpark Altmühltal, Deutschland