Titelbild

Kapelle El Cabezon im Teide Nationalpark

Die kleine auf dem Bild gezeigte Kapelle befindet sich auf einem Pass etwa 200 Meter über der Senke zur Fortaleza am Rande des Bergs El Cabezon. Dieser befindet sich nahe des Vulkans Teide und ist 2177 Meter hoch. In dieser Region gibt es viele schöne Wanderwege, die durch die eindrucksvolle Lavalandschaft des Nationalparks führen. Hier befinden sich Besucher auf dem Kraterboden eines Urvulkans. Dieser liegt auf einer Anhöhe von rund 2000 Metern über dem Meerespiegel.

Neben dem Teide und dem Berg El Cabezon gibt es auf diesem Urkrater eine Reihe weiterer Erhebungen. Oftmals lassen sich in dem Gebiet zahlreiche Wolken beobachten, die versuchen, über den Kraterrand zu gelangen. Während in den unteren Regionen die Sonne scheint, ist es daher durchaus möglich, dass ab einer Höhe von 1000 Metern alles im Nebel liegt. Die Temperaturen sind dann entsprechend kühl, man wird in dem Zusammenhang an einen düsteren Novembertag in Mitteleuropa erinnert. Bei gutem Wetter jedoch haben Besucher von dem Pass einen imposanten Blick auf den Teide und die nähere von ehemaligen Lavafeldern dominierte Umgebung.

Wanderweg nach Fortaleza im Teide-Nationalpark Canadas del Teide, Nationalpark Teneriffa
Kapelle El Cabezon