Roter Blitz am Bahnhof von Sóller

Der Rote Blitz ist eine elektrische Schmalspurbahn, die auf einer eigens für sie eingerichteten Route zwischen Palma de Mallorca und Sóller verkehrt. Die 27 Kilometer lange Strecke wurde im Jahr 1912 errichtet und diente damals dem Transport von Orangen in die Inselhauptstadt. Heute wird diese Bahnverbindung vorwiegend von Touristen genutzt. Der Rote Blitz startet am Plaza Espanya in Palma. Er verlässt die Stadt und fährt nun durch das ländliche Mallorca. Vorbei geht an an unzähligen Mandelplantagen und Olivenhainen. Auf der Westseite erhebt sich im Hintergrund das eindrucksvolle Tramuntana-Gebirge. Sehr zu empfehlen ist die Fahrt zwischen Ende Januar und März, wenn die Mandelbäume in voller Blüte stehen. Auch die Orangenbäume mit ihren leuchtenden Früchten lassen das Tal von Soller in seiner farbenfrohen Vielfalt erstrahlen.

Nach einer 40minütigen Fahrzeit trifft der Rote Blitz in Sóller ein. Unmittelbar am Bahnhof besteht die Möglichkeit, sich an dem dortigen Stand mit frisch gepresstem Orangensaft zu stärken. Danach können Besucher ganz entspannt durch die kleine Stadt bummeln oder auch durch die malerische Landschaft nach Fronalutx oder Biniaratx wandern. Auch besteht die Gelegenheit, von Sóller aus mit der Straßenbahn in das vier Kilometer entfernte Port de Sóller zu fahren.

Innenraum der Schmalspurbahn Roter Blitz Mallorca Bahnhof in Sóller
Sóller Roter Blitz

Landkarte

Foto: Sóller Roter Blitz
Kategorien: Highlights, Verkehr

Lage: Sóller, Mallorca, Spanien