Augustinerkirche

Die Augustinerkirche befindet sich im alten Stadtkern von Würzburg unmittelbar zwischen Dominikanerplatz und Dominikanergasse. Mit ihrer Errichtung wurde im Jahr 1266 begonnen. An dieser Stelle stand bis dahin die Paulskapelle, die daraufhin jedoch abgerissen wurde. 1308 erfolgte die Fertigstellung des ersten Langhauses der Kirche, das jedoch zwischen 1743 und 1744 durch ein neues ersetzt wurde. Dieses dreischiffige Bauwerk entstand nach den Entwürfen von Balthasar Neumann.

Bis zur Säkularisation war in der Kirche und dem dazugehörigen Kloster der Dominikanerorden untergebracht. Erst im Jahr 1813 zogen in die Gebäude die Augustiner ein. Bei Luftangriffen im Jahr 1945 trugen die Kirche und das Kloster schwere Schäden davon. Der Wiederaufbau erfolgte bis 1948. Im Jahr 1967 wurde eine Umgestaltung des Altarraums nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil vorgenommen. Sieben Jahre danach erfolgte die Renovierung des gesamten Innenraumes. Eine grundlegende Sanierung an dem Kirchengebäude fand zwischen 1989 und 1992 statt. Im Zuge dessen wurde ein neuer Dachreiter nach barockem Muster aufgesetzt. Der letzte Umbau des Innenraums sowie eine Restaurierung der Klais-Orgel erfolgten im Jahr 2011.

Museum am Dom in Würzburg Würzburg Juliusspital in Würzburg
Würzburg Augustinerkirche

Landkarte

Foto: Würzburg Augustinerkirche
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Würzburg, Deutschland