Titelbild

Worms Andreaskirche

Die dreischiffige Andreaskirche war einst das Gotteshaus des gleichnamigen Stifts in Worms. Die erste zu diesem Konvent gehörende Kirche wurde vor dem Jahr 1000 als Bergkloster erbaut. 1020 verlegte man sie an ihren heutigen Standort. Nach einem Brand erhielt das ursprünglich romanische Gebäude im Jahr 1200 gotische Fenster.

Im Pfälzischen Krieg fiel die Andreaskirche 1689 schwerwiegenden Zerstörungen zum Opfer, ihr Wiederaufbau erfolgte ab 1761. Im Jahr 1800 wurde das Stift im Zuge der Säkularisation aufgelöst, die Kirche diente ab diesem Zeitpunkt weltlichen Zwecken. Unter anderem wurden hier die Fahrzeuge der Wormser Feuerwehr untergestellt. Seit 1930 ist in den Räumlichkeiten des einstigen Gotteshauses das Stadtmuseum Worms untergebracht.

Worms Andreaskirche

Landkarte

Foto: Worms Andreaskirche

Lage: Worms, Deutschland