Cranach Haus & Theater im Gewölbe in Weimar

Das Cranach Haus in Weimar befindet sich auf der Ostseite des Marktplatzes. Erbaut wurde das denkmalgeschützte Renaissance-Gebäude zwischen 1547 und 1549 von dem Baumeister Nikolaus Gromann für den Politiker Christian Brück. Im 16. Jahrhundert wohnten hier auch die Maler Lucas Cranach der Ältere sowie sein Sohn Lucas Cranach der Jüngere. Ersterer war der Schwiegersohn von Christian Brück.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Cranach Haus schwer beschädigt und später wieder nach originalem Vorbild restauriert. In seiner unmittelbaren Umgebung befinden sich weitere Renaissance-Bauten. Aus diesem Grund fiel die UNESCO den Entschluss, die Ostseite des Marktplatzes als Gesamtensemble auf die Welterbeliste aufzunehmen. Mittlerweile ist im Cranach Haus das Theater im Gewölbe untergebracht, das in erster Linie kleinere Stücke von Goethe, Schiller und anderen Klassikern präsentiert. Für die Allgemeinheit ist das Gebäude ansonsten nicht mehr zugänglich.

Weimar Rathaus Weimar Neptunbrunnen auf dem Marktplatz in Weimar
Cranach-Haus Weimar

Landkarte

Foto: Cranach-Haus Weimar
Kategorien: Weltkulturerbe, Historische Bauwerke, Freizeit & Unterhaltung

Lage: Weimar, Deutschland