Titelbild

Historisch-Technisches Museum in Peenemünde

Das Historisch-Technische Museum Peenemünde ist seit 1991 in der Bunkerwarte und auf dem Gelände eines früheren Kraftwerks untergebracht. Auf einer Fläche von etwa 1500 qm erhalten Besucher umfassende Informationen über die Geschichte der Raum- und Luftfahrt in Deutschland.

Zwischen 1936 und 1945 arbeiteten Wissenschaftler und das Militär in Peenemünde auf verhängnisvolle Art eng zusammen. Unter den Wissenschaftlern war auch Wernher von Braun, der nach dem Zweiten Weltkrieg in den USA arbeitete und maßgeblich zur ersten bemannten Mondlandung im Jahr 1969 beitrug.

Die im Jahr 1936 erbaute Heeresversuchsanstalt in Peenemünde galt als eine der größten und modernsten Forschungseinrichtungen der damaligen Zeit. Unzählige hochausgebildete Fachleute entwickelten im Auftrag des Militärs neue Waffen, wie beispielsweise die Flugbombe Fi 103 und die Rakete A4, besser bekannt aus der NS-Propaganda als sogenannte "Vergeltungswaffe" V2. Der erfolgreiche Start dieser ersten Fernrakete im Jahr 1942 zählt zu den sensationellsten, jedoch auch den verhängnisvollsten Errungenschaften des 20. Jahrhunderts. Die Rakete A4 gilt hierbei als der Pionier aller militärischen Langstreckenraketen.

Bei der Produktion dieser tödlichen Waffen wurden tausende Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge eingesetzt. Viele von ihnen ließen bei diesen heiklen Herstellungsprozessen ihr Leben. Auch dieser Aspekt wird in der Austellung des Technik-Museums behandelt.

Das Museum in Peenemünde hält zahlreiche Exponate zu der Arbeit der Wissenschaftler vor Ort bereit. Zu diesen gehören zahlreiche Modelle und Dokumente. Jedoch auch die grausamen Folgen dieser Operationen bleiben hier nicht unerwähnt. Auf dem weitläufigen Außengelände besteht für Besucher zudem die Möglichkeit, Hubschrauber, Flugzeuge und ein Raketenschiff der Nationalen Volksarmee zu bestaunen.

Die Welt steht Kopf Usedom Peenemünde-V1
Peenemünde Technikmuseum

Landkarte

Foto: Peenemünde Technikmuseum
Kategorien: Highlights, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Peenemünde, Usedom, , Deutschland