Titelbild

Innenraum des Trierer Doms St. Peter

Die Aufnahme zeigt einen Blick in den Innenraum des Trierer Doms St. Peter. Hier befinden sich eine Vielzahl an Grabmälern ehemaliger Erzbischöfe von Trier, wie etwa Theoderich von Wied, Richard von Greiffenklau zu Vollrads oder auch Balduin von Luxemburg. Etliche dieser Grabmäler wurden als sogenannte Grabaltäre errichtet. Das bedeutet, sie dienten gleichzeitig als Seitenaltäre, an denen auch Messen gefeiert wurden.

Die berühmteste Reliquie im Trierer Dom ist der Heilige Rock. Bei diesem soll es sich um Fragmente der Tunika Jesu Christi handeln. Er befindet sich in einem Holzbehälter, der unter einem Schutzglas in einem Anbau aufbewahrt wird. Der Allgemeinheit ist sie nur selten zugänglich. Weitere bedeutende Ausstattungsstücke des Gotteshauses sind die Domkanzel, die von dem Trierer Bildhauer Hans Ruprecht gestaltet wurde. Auch der Aufbau im Ostchor von Johann Wolfgang Frölicher gilt als künstlerischs Highlight. Versehen wurde dieser mit Pilgertreppen und einer Durchblicksöffnung zur Heiltumskapelle. Ein weiteres kostbares Ausstattungsstück ist auch das barocke Chorgestühl, das ursprünglich in der Mainzer Kartause stand.

Innenraum des Trierer Doms St. Peter

Landkarte

Foto: Innenraum des Trierer Doms St. Peter

Lage: Trier, Deutschland