Opernhaus in Stuttgart

Auf dem Bild ist das Stuttgarter Opernhaus mit dem Eckensee im Vordergrund zu sehen. Dieses ist Teil des Staatstheaters und hieß ursprünglich "Großes Haus". Neben der Oper untergliedert sich das Staatstheater noch in das Stuttgarter Ballett sowie das Schauspiel Stuttgart. Die Hauptspielstätten sind im Oberen Schlossgarten zu finden. Erbaut wurden sie von 1909 bis 1912 von Max Littmann als Doppeltheater mit dem Opern- und einem Schauspielhaus.

Nach der Zerstörung des Kleinen Hauses im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zwischen 1959 und 1962 durch einen Neubau ersetzt, der sich an der Konrad-Adenauer-Straße befindet. Umfassende Modernisierungen am Großen Haus fanden im Jahr 1956 statt. Allerdings erhielt dieses zwischen 1983 und 1984 wieder seine ursprüngliche Gestalt. Im Jahr 2001 wurde das Große Haus in "Opernhaus" umbenannt und das Kleine Haus in "Schauspielhaus". Bezogen auf die Zahl seiner Mitarbeiter bezeichnet sich das Stuttgarter Staatstheater als das größte weltweit.

Oberer Schlosspark in Stuttgart Stuttgart Stuttgart Hauptbahnhof
Stuttgart Opernhaus

Landkarte

Foto: Stuttgart Opernhaus
Kategorien: Historische Bauwerke, Freizeit & Unterhaltung

Lage: Stuttgart, Deutschland