Burg Kirkel

Die Burg Kirkel gilt als das Wahrzeichen des gleichnamigen Ortes. Sie wurde vor 1075 als Gaugrafenburg erbaut. Das imposante Bauwerk diente im 12. Jahrhundert als Reichsfeste. Im Jahr 1635 fiel sie infolge von Brandstiftung schwerwiegenden Beschädigungen zum Opfer und wurde anschließend wieder aufgebaut. Im Zuge des Französisch-Niederländischen Krieges und des Pfälzischen Erbfolgekrieges Ende des 17. Jahrhunderts erlitt die Festung erneut schlimme Schäden. Ab etwa 1740 diente die Ruine als Steinbruch. Der Neuaufbau des Rundturms erfolgte im Jahr 1955. Im Zuge dessen wurde auf ihn eine Turmhaube aufgesetzt. Ab 1994 fanden auf dem Gelände archäologische Ausgrabungen statt, die fundierte Erkenntnisse zur Baugeschichte, zum einstigen Aussehen sowie zur Gestaltung und Ausstattung der Burg brachten.

Heute ist die ehemalige Festung ein beliebtes Ausflugsziel in der Region und darüber hinaus. Ein Besuch lohnt sich insbesondere in der warmen Jahreszeit, denn in diesen Monaten finden hier eine Vielzahl an Veranstaltungen statt. Zu diesen zählen unter anderem der Kirkeler Burgsommer oder auch der Mittelaltermarkt. An Fuße der Festung finden Besucher das Heimat- und Burgmuseum vor, die zu einer Reise in vergangene Zeiten einladen.

Schlosskirche in Blieskastel Saarland Schlossberghöhlen in Homburg
Burg Kirkel

Landkarte

Foto: Burg Kirkel
Kategorien: Historische Bauwerke, Aussichtspunkte

Lage: Kirkel, Saarland, Deutschland