Titelbild

Heilandskirche am Port von Sacrow

Die Heilandskirche am Port von Sacrow befindet sich südlich des Potsdamer Stadtteils Sacrow. Erbaut wurde sie 1844 von dem Architekten Ludwig Persius im italienischen Stil mit einem freistehenden Glockenturm. Friedrich Wilhelm IV. hatte hierzu die entsprechenden Skizzen angefertigt. Von 1961 bis 1990 befand sich das Bauwerk im Bereich der Berliner Mauer und erlitt in dieser Zeit große Schäden.

Nach der Wende wurden an dem Gotteshaus umfassende Sanierungen vorgenommen. Die Kirche besticht insbesondere durch ihre charakteristische Bauform, die an ein ankerndes Schiff erinnert. Errichtet wurde das Bauwerk aus gelbem Backstein, der mit blauen Fliesen geschmückt ist. In seinem Inneren befindet sich ein einmaliges im byzantinischen Stil gefertigtes Fresko, das Besuchern sofort ins Auge fällt. Die Heilandskirche steht inmitten des Sacrower Schlossparks. Als Teil der Weltkulturerbestätte Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin befindet sie sich unter dem Schutz der UNESCO.

Potsdam Heilandskirche

Foto: Potsdam Heilandskirche



Geographische Lage

Ort: Potsdam, Deutschland