Wirtschaftsgebäude des Klosters Bad Doberan

Bei dem auf dem Foto zu sehenden Bauwerk handelt es sich um das Wirtschaftsgebäude des Klosters in Bad Doberan. Dieses wurde im 12. Jahrhundert unter dem Wendenfürsten Pribislaw als erstes Kloster in Mecklenburg gegründet, nachdem dieser zum christlichen Glauben konvertiert war. Die zugehörige Kirche, auch als Doberaner Münster bekannt, gehört zu den berühmtesten hochgotischen Backsteingebäuden im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Bis zur Reformation verfügte die Abtei über einen beachtlichen Grundbesitz, des Weiteren war sie Grabstätte des Fürstenhauses Mecklenburg. Viele Jahre galt sie ebenfalls als geistliches, wirtschaftliches und politisches Zentrum im Land.

Das Wirtschaftsgebäude, heute in weiten Teilen eine Ruine, zählte zu den bedeutendsten Bauwerken des Klosters. Erbaut wurde es im Jahr 1280 und bestand aus einer Bäckerei, Mälzerei, Brennerei sowie einigen Vorratsräumen. In einem Anbau auf der Westseite des Hauses war des Weiteren eine Wassermühle untergebracht. Das zugehörige Kornhaus entstand zwischen 1270 und 1280, genutzt wurde es für Getreide und weitere Produkte. Sein östlicher Trakt wurde im 17. Jahrhundert abgerissen; ab 1840 diente das Kornhaus als Schule. Im Jahr 2011 wurde es umfassend saniert, mittlerweile ist sein Träger der Verein Kornhaus e. V.. Dieser bietet in den Räumlichkeiten verschiedene kulturelle Veranstaltungen für Menschen aller Altersgruppen an.

Bis heute gehört das Kloster zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Bad Doberan. Seine fast zwei Quadratkilometer große Anlage ist sehr vielseitig angelegt, erwähnenswert ist vor allem der im nördlichen Teil liegende Landschaftspark, der aus alten Bäumen, Bachläufen und Teichen besteht. Im Jahr 1793 entstand er durch den Ludwigsluster Hofgärtner Johann Friedrich Schweer nach dem Vorbild eines Englischen Gartens. Die Klostermauer, die über eine stattliche Länge von insgesamt 1,4 Kilometern verfügt, ist bis heute gut erhalten. Jährlich wird die Anlage von einer großen Anzahl an Touristen besucht, als beliebteste Attraktion gilt hierbei das Doberaner Münster.

Parkanlage Kamp in Bad Doberan  an der Ostseeküste Kloster Bad Doberan - Wirtschaftsgebäude
Kloster in Bad Doberan

Landkarte

Foto: Kloster in Bad Doberan
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Bad Doberan, Ostseeküste, Deutschland



Nach oben Seite drucken