Titelbild

Kainsbacher Mühle Michelstadt

Die Kainsbacher Mühle wurde im Jahr 1426 als Wassermühle erstmalig urkundlich erwähnt. Ursprünglich befand sich das Bauwerk in dem im Gersprenztal gelegenen Nieder-Kainsbach. 1983 wurde das stillgelegte Bauwerk von seinem alten Standort nach Michelstadt versetzt.

Heute befindet sich die Kainsbacher Mühle auf der Liste der technischen und kulturhistorischen Denkmäler. Das noch voll funtkionstüchtige Bauwerk ist mit mehreren Mahlgängen wie Schälung, Schrot- und Mehlgang ausgestattet. Zu finden ist die Mühle in der Remise der Kellerei in Michelstadt, in der sie auf drei Ebenen aufgebaut wurde. Für Besucher besteht die Möglichkeit, dieses einmalige historische Monument kostenlos zu besichtigen.

Kainsbacher Mühle Michelstadt

Foto: Kainsbacher Mühle Michelstadt

Kategorie: Museen im Odenwald



Geographische Lage

Ort: Michelstadt, Buntsandstein-Odenwald, Odenwald, Deutschland