Titelbild

Einhardsquelle bei Michelstadt

Die Aufnahme zeigt einen Blick auf die bei Michelstadt-Steinbach gelegene Einhardsquelle. Benannt wurde sie nach Einhard, der als Biograph Karls des Großen in die Geschichte einging. Zum Dank für seine herausragenden Leistungen erhielt er von dessen Sohn Ludwig dem Frommen die Mark Michelstadt als kaiserliches Geschenk. Im dortigen Stadtteil Steinbach ließ Einhard eine Basilika errichten, deren Überbleibsel auch heute noch besichtigt werden können.

Die Quelle selbst ist schon sehr alt. Wann sie gefasst wurde, ist allerdings unbekannt. Unter ihr fließt noch in mehreren hundert Metern im Inneren des Buntsandsteins das Grundwasser. Direkt an der Quelle gibt es einen Rastplatz mit Schutzhütte, die zum Innehalten einladen. Auf den zahlreichen Wegen in der Umgebung besteht die Möglichkeit für ausgiebige Wanderungen durch die Natur. Nahe der Einhardsquelle befinden sich zudem einige Wanderparkplätze.

Einhardsquelle bei Michelstadt-Steinbach

Foto: Einhardsquelle bei Michelstadt-Steinbach



Geographische Lage

Ort: Michelstadt, Buntsandstein-Odenwald, Odenwald, Deutschland