Titelbild

Wildpark Brudergrund in Erbach

Der bei Erbach gelegene Wildpark Brudergrund wurde im Jahr 1956 auf Initiative von Graf Franz II. zu Erbach-Erbach als Erholungsgebiet ins Leben gerufen. Über mehrere Jahrzehnte hinweg befand sich auf dem Areal lediglich ein Hirschgehege. Im Zuge der Agenda 21 erfolgten hier jedoch umfassende Umgestaltungen. Infolgedessen entstanden ein neuer Eingangsbereich, ein Wildschweingehege, eine Futterhütte sowie eine Vielzahl an Informationsangeboten zu der Flora und Fauna vor Ort. Besucher haben hier zudem die Möglichkeit, sich über die regionalen Getreidesorten und Früchte sowie deren Verwendung zu informieren. Auch kann ein im Eingangsbereich zu findendes Insektenhotel bestaunt werden.

Das gesamte Gelände lädt zu schönen Spaziergängen in der Natur ein. Hier tummeln sich zahlreiche Rothirsche, jedoch auch weißes Damwild. Seit 2014 leben im Wildpark Brudergrund zudem mehrere Mufflons. Es besteht die Gelegenheit, die Tiere zu füttern. Artgerechtes Wildfutter kann an den Automaten vor Ort erworben werden.

Wildpark Brudergrund in Erbach

Foto: Wildpark Brudergrund in Erbach

Wildpark Brudergrund

Geographische Lage

Ort: Erbach, Buntsandstein-Odenwald, Odenwald, Deutschland