Titelbild

Zwölf-Röhren-Brunnen in Beerfelden

Der auf dem Foto zu sehende Zwölf-Röhrenbrunnen gilt als das Wahrzeichen von Beerfelden, einem Stadtteil der Stadt Oberzent im Odenwald. Angelegt wurde der Brunnen im Jahr 1810 unmittelbar nach einem Stadtbrand. Bekannt ist er als einer der prachtvollsten Brunnenanlagen in Südhessen. Er besteht aus sechs in einer Reihe angeordneten Sandsteintrögen und sieben Säulen, die jeweils mit einer Urne abschließen. Die zwölf Röhren sind des Weiteren von Löwenköpfen aus Messing eingefasst.

Bis zu dem zwischen 1897 und 1898 erfolgten Bau der Wasserleitung war der Zwölf-Röhrenbrunnen die Hauptstelle für die Wasserversorgung der Einwohner des Ortes Beerfelden. Heute gilt er als Quelle der Mümling, einem knapp 50 km langen Zufluss des Mains.

Erbacher Schloss Odenwald Beerfelder Galgen
Zwölf-Röhren-Brunnen

Landkarte

Foto: Zwölf-Röhren-Brunnen
Kategorien: Kunstwerke & Denkmäler

Lage: Oberzent, Odenwald, Deutschland