Titelbild

Stadtkirche in Bad Wildungen

Die Stadtkirche in Bad Wildungen befindet sich auf dem höchsten Punkt des Stadthügels. Besucher können sie schon von Weitem erblicken. Mit dem Bau des gotischen Gotteshauses wurde bereits Mitte des 13. Jahrhundert begonnen, seine Erweiterung um das Langhaus erfolgte im 14. Jahrhundert. Prägend für das Stadtbild ist vor allem der Turm, dessen Welsche Haube zwischen 1809 und 1811 aufgesetzt wurde.

Das Gotteshaus gilt als eines der schönsten Hallenkirchen in Hessen. Hier werden hessische Baukunst mit dem tiefen Altarraum sowie westfälische Elemente mit dem quadratischen Grundriss des Gebäudes und den runden Säulen in hervorragender Weise vereint. Das Herzstück der Kirche bildet der bekannte von Conrad von Soest gestaltete Flügelaltar, dessen Fertigstellung im Jahr 1403 erfolgte. Dieser gilt als eines der bedeutendsten Kunstwerke europaweit. Auf ihm sind unter anderem in zwölf Bildern die Kindheit, das Leben und das Leiden Christi dargestellt. Auf den Außenseiten der Flügel werden des Weiteren Grafiken der Heiligen Elisabeth, Katharina, Johannes und Nikolaus dargestellt. Zu sehen ist auch der "Apostel mit der Brille", der als eines der ersten derartigen Bildnisse generell gilt.

Bad Wildungen Stadtkirche

Landkarte

Foto: Bad Wildungen Stadtkirche

Lage: Ort: Bad Wildungen, Waldecker Land, Nordhessen, Deutschland