Titelbild

Tierpark Sababurg

Der Tierpark Sababurg befindet sich unmittelbar an der als Dornröschenschloss bekannten Sababurg im nordhessischen Landkreis Kassel. Angelegt wurde er bereits 1571 als Tiergarten, seit 1973 trägt er seinen heutigen Namen. Mit einer Fläche von etwa 130 Hektar gehört er zu den größten und ältesten Wildparks innerhalb Europas. In ihm haben zahlreiche vom Aussterben bedrohte heimische Tierarten ein Zuhause gefunden. Zu diesen zählen unter anderem Europäische Rothirsche, Wisente, Wildschweine, Wölfe, Rentiere, Vielfraße, Sattelschweine, Eurasische Fischotter und viele mehr. Geprägt wird der Park zudem von langen Eichenalleen, auf deren Wegen Besucher weitläufige Spaziergänge durch die naturbelassene Anlage unternehmen können.

Als Attraktion für die jüngsten Gäste des Tierparks gilt der Kinderzoo. Hier wurden unterschiedliche Streicheltieranlagen eingerichtet, in denen unter anderem Bennett-Kängurus, Humboldt-Pinguine, Erdmännchen, Kattas und Wellensittiche leben. Obwohl diese Tierarten eher vom Konzept des Zoos abweichen, erfreuen sie sich bei Besuchern großer Popularität.

Tierpark Sababurg

Tierpark Sababurg

Landkarte

Foto: Tierpark Sababurg

Lage: Ort: Hofgeismar, Region Kassel, Nordhessen, Deutschland