Titelbild

Wilhelmitenkloster Witzenhausen

Das Wilhelmitenkloster Witzenhausen wurde im Jahr 1275 gegründet. Bis 1291 lebten in der Abtei Zisterzienserinnen, danach bis 1528 Wilhelmiten. Im Jahr 1899 wurde unter der Leitung von Ernst Albert Fabarius in den Räumlichkeiten des einstigen Klosters die sogenannte Deutsche Kolonialschule gegründet.

Zwischen 1957 und 1966 diente das Gebäude erst als Lehranstalt für tropische und subtropische Landwirtschaft, ab 1971 schließlich als Unterkunft für die Studenten der neu gegründeten Gesamthochschule Kassel für Internationale Agrarwirtschaft. Diese ist heute Teil der Universität Kassel. Die Räume des einstigen Klosters werden von ihr als Ausbildungsstätte genutzt.

Witzenhausen Klostergebäude

Landkarte

Foto: Witzenhausen Klostergebäude

Lage: Ort: Witzenhausen, Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, Nordhessen, Deutschland