Schloss Ludwigslust

Das Residenzschloss Ludwigslust liegt in der gleichnamigen Gemeinde im Südwesten des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern südlich von Schwerin. Von 1763 bis 1837 war es Hauptsitz der Herzöge von Mecklenburg-Schwerin. Die imposante Anlage mit dem Schloss als Zentrum und der Hofkirche wurde nach dem Vorbild des von dem Baumeister Johann Friedrich Künecke entworfenen Jagdschlosses Klenow erbaut und später durch den Architekten Joachim Busch ausgeweitet. Das Schloss bildet gemeinsam mit der Stadt und dem Gartenteich eine umfassende barocke Anlage, die aufgrund ihrer Gestaltung für das Bundesland einmalig ist. In den Räumlichkeiten von Ludwigslust befindet sich unter anderem das Staatliche Museum Schwerins, in dem zahlreiche Kunstwerke von Malern aus verschiedenen Epochen zu bewundern sind. Eigentümer des Schlosses ist mittlerweile das Land Mecklenburg-Vorpommern. Unterhalten wird es von der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten.

Stargarder Tor in Neubrandenburg  an der Mecklenburgischen Seenplatte Schlosspark in Ludwigslust
Schloss Ludwigslust

Landkarte

Foto: Schloss Ludwigslust
Kategorien: Highlights, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Ludwigslust, Mecklenburgische Seenplatte, Deutschland



Nach oben Seite drucken